Zwei souveräne Auftritte reichten für die Herren des JTTC BW Hochneukirch zum Gewinn des Kreispokals A in der Kreisliga. Auch in der B-Konkurrenz marschierte eine Hochneukircher Mannschaft ins Finale, aber am Ende reichte es nicht zum Sieg.

Kreispokal A: die FinalistenKreispokal A: die Finalisten

Pokalrunde A der Herren-Kreisliga

Mit einem Freilos startete der spätere Titelträger Hochneukirch in den Wettbewerb. Im Viertelfinale dann sollte es eigentlich zum Duell mit dem TuS Rheydt-Wetschewell kommen. Doch die Mannschaft trat nicht an. So zogen Patrick Mehl, Frank Gaißmaier und Benjamin Lenz durch ein kampfloses 4:0 ins Halbfinale ein. Dort wartete ein ebenbürtiger Gegner. Beim TTC Breyell gab es einen sehr knappen 4:3-Erfolg. Holte in der ersten Runde nur Mehl einen Siegpunkt gegen den Breyeller Andreas Jansen, wendete sich das Blatt für Hochneukirch mit dem Erfolgsdoppel Gaißmaier/Lenz, die dann auch durch Einzelerfolge punkteten.

Zum Finale reiste das Trio zum TTC Windberg. Allen Unstimmigkeiten, was die Anfangszeit des Finalspiels betraf, zum Trotz: Die Spieler des JTTC behielten die Nerven und setzten sich in der Besetzung Benjamin Lenz, Patrick Mehl und Frank Schmitz klar durch. Mit 4:0 bezwangen sie Sascha Schwarz, Jens Weyers und Nicholas Moy.


Pokalrunde B der 2. Kreisklasse

v.l.n.r.: Coumans, D., Wackerzapp, Semmel, Jopen, Mörbel, Rütten  Foto: Jopenv.l.n.r.: Coumans, D., Wackerzapp, Semmel, Jopen, Mörbel, Rütten Foto: Jopen

Auch in der B-Konkurrenz gelang ein Herren-Team des JTTC Hochneukirch bis ins Finale. Die dritte Mannschaft besiegte auf dem Weg ins Endspiel zunächst Schwanenberg II deutlich mit 4:1 und dann den ESV Kaldenkirchen. Gleichzeitig konnte aber auch der spätere Finalgegner Hardt-Venn überzeugen: Zweimal siegten Christoph Rütten, Niels Mörbel und Ulrich Jopen ohne Spielverlust. Das Finale dann sollte in der Hardter Halle entschieden werden und zu einem engen Kampf werden. Die Gastgeber waren gegen Norbert Wackerzapp, Frank Semmel und Dominik Coumans aus Hochneurkich gefordert. Wackerzapp war für Rafael Knopp eingesprungen. 

Nach den engen Einzelpartien ging Hardt-Venn mit 2:1 in Führung. Rütten und Mörbel setzten sich im fünften Satz durch. Für Hochneukirch trumpfte dann Frank Semmel dreifach auf: Im Einzel holte er einen Zähler gegen Jopen, anschließend siegte er mit Coumans im Doppel und bezwang auch Rütten im Spitzenduell. Das zwischenzeitlche 2:3 konnte Hardt-Venn aber drehen: Siege von Mörbel und Jopen entschieden den großen Kampf um den Pokaltitel. 

Jopen lag im Schlusssatz bereits 1:5 zurück, nachdem er im vierten Satz sogar eine 9:3 Führung nicht zum Sieg nutzen konnte. Mit viel Wille und etwas Glück konnte er den Siegpunkt zum 4:3 letztlich sichern. Spieler des Tages für Hardt-Venn war Niels Mörbel, der beide Einzel in fünf Sätzen gewann.

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden,

die seit einem Jahr gültige Regeländerung mit der Erteilung der SBEM bei einem Zweitverein (SBNM, SBNI und SBEI verbleiben beim Stammverein) hat auch Auswirkungen auf die jeweils nachfolgende Saison. Im Rundschreiben Nr. 18 des WTTV vom 21.3.2017 heißt es hierzu:

Löschung einer SBEM am Ende der Zugehörigkeit zur Altersgruppe Nachwuchs Wir weisen an dieser Stelle auf die Vorschrift WO B 7 hin, wo es heißt: „Mit dem Ausscheiden aus der Altersgruppe Nachwuchs erlischt eine zusätzliche Spielberechtigung für den Erwachsenen‐Mannschafts­spielbetrieb bei einem Zweitverein automatisch.“ Was steckt dahinter? Im Gegensatz zum WTTV, wo die SBEM automatisch jeder Person mit der Ersterteilung der Spielberech­tigung zugeordnet wird und insofern nichts Besonderes darstellt, ist die Erteilung einer SBEM an Nach­wuchsspieler in vielen anderen Verbänden mit Auflagen verbunden und bedarf einer Genehmigung durch die zuständige Stelle. Diese „besondere“ SBEM erlischt am Ende der Zugehörigkeit zur Alters­gruppe Nachwuchs und wird durch die „normale“ SBEM, welche sich mit der Zugehörigkeit zur Altersgruppe Erwachsene zwangsläufig einstellt, abgelöst. Da wir im WTTV diese Unterscheidung nicht kennen, ergibt sich die kuriose Situation, dass man zum Erhalt einer Spielberechtigung im selben Verein einen Wechselantrag stellen muss.

Um es auf den Punkt zu bringen:

Wenn Sie in Ihrem Verein einen Spieler mit Jahrgang 1999 haben, für den Sie nur die SBEM halten (andere Spielberechtigungen liegen beim Stammverein), und der auch in der nächsten Saison bei Ihnen in einer Erwachsenenmannschaft gemeldet werden soll, müssen Sie einen Antrag auf Wechsel der Spielberechtigung stellen. Wenn Sie das nicht tun, fällt die SBEM an den Stammverein zurück.

Für Fragen stehe ich Ihnen unter den bekannten Kontaktdaten gern zur Verfügung – aber bitte nicht erst nach Ende der Wechselfrist.

 

Viele Grüße

Werner Almesberger

(wttv@click-tt.de)

Am heutigen Nachmittag konnte die Pokalmannschaft des TTC Arsbeck gegen die Mannschaft des TTV Kalkar-Niedermörmter das Endspiel im Bezirkspokal 2. Kreisklasse mit 4:2 gewinnen.

TTC Arsbeck (von links): Jochen Lehne, Herbert Göbels, Hermann-Josef Windelen u. Pascal OttoTTC Arsbeck (von links): Jochen Lehne, Herbert Göbels, Hermann-Josef Windelen u. Pascal Otto

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Bis in den Oberhausener Stadtteil Sterkrade-Nord reisten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kreises Mönchengladbach, um bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen um den Titel zu kämpfen.
Alle Blicke sind im Finale der Herren auf zwei Top-Spieler aus dem Kreis gerichtet. Abwehr gegen Angriff, Jugend gegen Erfahrung, Balazs Hutter gegen Andreas Konzer. Die beiden Regionalliga-Akteure vom ASV Süchteln liefern sich ein packendes Duell. Und am Ende gewinnt der Erfahrene: Andreas Konzer siegt hauchdünn mit 3:2 und einem knappen 11:9 im Entscheidungssatz. Seite an Seite gewann das Duo folgerichtig die Doppel-Konkurrenz. Konzer wurde somit Doppelsieger der Herren im Bezirk Düsseldorf.
In der Damen-Konkurrenz dominierten noch in der Gruppenphase ebenfalls viele Spielerinnen aus dem Kreis MG: gleich fünf Starterinnen gelang es, die Runde der letzten 16 zu erreichen. Zwar war an dieser Stelle für die Rheydterin Alla Gorbenko, Jacqueline Resing (TTC SG Dülken) und Sanja Geneschen (ASV Süchteln) der Weg zu Ende. Laura Peil und Lisa Thieme, die beide für Rheydt aufschlagen, erreichten zumindest das Viertelfinale. Letztlich setzte sich, wie bei den Herren, auch hier eine Spielerin durch, die als eine der Favoritinnen angereist war: Im Finale gegen Sabrina Weisensee (Borussia Düsseldorf) setzte sich Verena Bauer (WRW Kleve) mit 3:1 durch. Im kleinen Finale um Platz fünf entschied erneut ein vereinsinternes Duell: Thieme bezwang Peil klar mit 3:0.
Während Pia und Janina Hartkopf bei den Kids angetreten waren, startete Richard Hartkopf (Rheydter SV) bei den Senioren 40. Bis ins Viertelfinale kämpfte er sich nach zwei Siegen in der Gruppe und einem Fünf-Satz-Krimi im Achtelfinale. Eine Altersklasse darüber hielten Bernd Otto (TTC Arbeck) und der Erkelenzer Andreas Hochhausen die Fahnen des Kreises hoch. Erst im Viertelfinale der Senioren 50 war für die beiden Endstation, als sie jeweils 1:3 gegen Akteure aus dem Kreis Krefeld unterlagen. Dirk Twardygrosz (TV Erkelenz) scheiterte im Achtelfinale denkbar knapp mit 2:3. Wolfgang Graßkamp von der Rheydter SV verbuchte den größten Erfolg bei den Senioren: Er gewann den Titel im Teilnehmerfeld 65plus nach konstant guten Leistungen in der Gruppe und im Hauptfeld. Außerdem zog der Arsbecker Routinier Hubert Huben ins Halbfinale der Bezirksmeisterschaften ein. Josef „Jupp" Schiffer (TV Erkelenz) erreichte das Hauptfeld der Senioren 75. Bei den Seniorinnen gelang es ausschließlich Monika Brögger (Viersen), die Gruppe zu überstehen.

(von Jessica Balleer)

Pokal Kreisliga :

In Rheindahlen trafen am 14.12.14 der TTC Rheindahlen und der 1. TTC Hardt-Venn aufeinander, Kreispokalsieger wurde der TTC Rheindahlen mit einem 4:2 Sieg.

so wurde gespielt :

Peiffer, Mark    -  Berthold, Holger     3:0
Keil, Simon      -   Hartkopf, Richard  1:3
Laschat, Dirk   -   Wolf, Guido           2:3
Peiffer/Laschat -  Hartkopf/Wolf         3:2
Peiffer, Mark    -  Hartkopf, Richard    3:0
Laschat, Dirk   -   Berthold, Holger      3:0


Pokal 2. Kreisklasse :

In Brüggen trafen am 14.12.14 TuRa Brüggen und der 1. TTC Hardt-Venn 2  aufeinander, Kreispokalsieger wurde TuRa Brüggen mit einem 4:2 Sieg.

Gorissen, Marco       -  Dahmen, Oliver   3:0
Rosendahl, Christian -  Lammertz, Tim    2:3
Krügerke, Karl          -  Jopen, Ulrich      3:2
Gorissen/Krügerke   -   Lammertz/Jopen  3:1
Gorissen, Marco      -   Lammertz, Tim     1:3
Krügerke, Karl        -   Dahmen, Oliver     3:1   

Suche

Partner des Kreises

WTTV-Partner