Bis in den Oberhausener Stadtteil Sterkrade-Nord reisten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kreises Mönchengladbach, um bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen um den Titel zu kämpfen.
Alle Blicke sind im Finale der Herren auf zwei Top-Spieler aus dem Kreis gerichtet. Abwehr gegen Angriff, Jugend gegen Erfahrung, Balazs Hutter gegen Andreas Konzer. Die beiden Regionalliga-Akteure vom ASV Süchteln liefern sich ein packendes Duell. Und am Ende gewinnt der Erfahrene: Andreas Konzer siegt hauchdünn mit 3:2 und einem knappen 11:9 im Entscheidungssatz. Seite an Seite gewann das Duo folgerichtig die Doppel-Konkurrenz. Konzer wurde somit Doppelsieger der Herren im Bezirk Düsseldorf.
In der Damen-Konkurrenz dominierten noch in der Gruppenphase ebenfalls viele Spielerinnen aus dem Kreis MG: gleich fünf Starterinnen gelang es, die Runde der letzten 16 zu erreichen. Zwar war an dieser Stelle für die Rheydterin Alla Gorbenko, Jacqueline Resing (TTC SG Dülken) und Sanja Geneschen (ASV Süchteln) der Weg zu Ende. Laura Peil und Lisa Thieme, die beide für Rheydt aufschlagen, erreichten zumindest das Viertelfinale. Letztlich setzte sich, wie bei den Herren, auch hier eine Spielerin durch, die als eine der Favoritinnen angereist war: Im Finale gegen Sabrina Weisensee (Borussia Düsseldorf) setzte sich Verena Bauer (WRW Kleve) mit 3:1 durch. Im kleinen Finale um Platz fünf entschied erneut ein vereinsinternes Duell: Thieme bezwang Peil klar mit 3:0.
Während Pia und Janina Hartkopf bei den Kids angetreten waren, startete Richard Hartkopf (Rheydter SV) bei den Senioren 40. Bis ins Viertelfinale kämpfte er sich nach zwei Siegen in der Gruppe und einem Fünf-Satz-Krimi im Achtelfinale. Eine Altersklasse darüber hielten Bernd Otto (TTC Arbeck) und der Erkelenzer Andreas Hochhausen die Fahnen des Kreises hoch. Erst im Viertelfinale der Senioren 50 war für die beiden Endstation, als sie jeweils 1:3 gegen Akteure aus dem Kreis Krefeld unterlagen. Dirk Twardygrosz (TV Erkelenz) scheiterte im Achtelfinale denkbar knapp mit 2:3. Wolfgang Graßkamp von der Rheydter SV verbuchte den größten Erfolg bei den Senioren: Er gewann den Titel im Teilnehmerfeld 65plus nach konstant guten Leistungen in der Gruppe und im Hauptfeld. Außerdem zog der Arsbecker Routinier Hubert Huben ins Halbfinale der Bezirksmeisterschaften ein. Josef „Jupp" Schiffer (TV Erkelenz) erreichte das Hauptfeld der Senioren 75. Bei den Seniorinnen gelang es ausschließlich Monika Brögger (Viersen), die Gruppe zu überstehen.

(von Jessica Balleer)

Suche

Partner des Kreises

WTTV-Partner